Internistische hausärztliche Versorgung inklusive Impfberatung sowie medizinische Vorsorge-Untersuchungen einschließlich Gefäßchecks

Neben der Gesundheitsuntersuchung, die gesetzlich Versicherte ab dem 36. Lebensjahr im Abstand von zwei Jahren wahrnehmen können, bietet Ihnen die Praxis ein erweitertes Vorsorge-Programm einschließlich gefäßmedizinischer Untersuchungen an.  Bei diesen Leistungen handelt es sich um individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), die im Einzelfall empfehlenswert sein können, aber nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung gehören. Sie werden daher auf Basis der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in Rechnung gestellt. Wir beraten Sie gerne individuell, ob eine solche Untersuchung sinnvoll ist oder nicht.

Doppler-und Duplexsonographie der Arterien und Venen sowie der hirnversorgenden Gefäße,
Venenfunktionsprüfungen

Diese Gefäßuntersuchungen werden schonend mit speziellen Ultraschallverfahren durchgeführt, Funktionsmessungen je nach Fragestellung mit einer Dopplersonde oder einem plethysmographischen Verfahren. Die gezielte bildgebende Darstellung der Gefäßwände und der Durchblutung in einzelnen Gefäßabschnitten erfolgt dann mit der (farbkodierten) Duplexsonographie.

Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane und der Bauchschlagader, der Nieren einschließlich der Nierengefäße und der Schilddrüse

Herz-Kreislaufdiagnostik mittels EKG, Belastungs-EKG und 24-Stunden-Blutdruckmessung

Dies sind Basisuntersuchungen, um mögliche Herzkrankheiten festzustellen und einen Bluthochdruck zu kontrollieren. Das Belastungs-EKG wird auf einem Fahrradergometer durchgeführt. Im Falle auffälliger Befunde können diese per Überweisung bei einem Facharzt für Kardiologie weiter abgeklärt werden.

Lungenfunktionsmessung mittels Spirometrie

Blutgerinnungskontrolle mittels INR-Messung in der Praxis

Patienten, die mit den Gerinnungshemmern Marcumar oder Coumadin behandelt werden, müssen regelmäßige Kontrollen des INR-Wertes durchführen lassen, anhand dessen die Dosierung des Gerinnungshemmers individuell festgelegt wird. Die Kontrolle und anschließende Besprechung der Dosierung  erfolgt direkt in der Praxis ohne lange Wartezeit.

Abklärung von Störungen der Blutgerinnung und Beratung bei Thromboseneigung

Durch eine genaue Betrachtung der eigenen Krankengeschichte und ggf. auch familiärer Erkrankungsfälle  können bereits Hinweise auf ein erhöhtes Thrombose-Risiko oder eine verstärkte Blutungsneigung gewonnen werden. Die weitere Abklärung erfolgt dann mittels spezieller Laboruntersuchungen.
Wir bieten Ihnen die entsprechende fachliche Beratung.

Thrombosediagnostik mittels Ultraschall und ambulante Thrombosetherapie

Das Risiko, im Laufe des Lebens an einer Thrombose zu erkranken - möglicherweise mit einer daraus entstehenden Lungenembolie - beträgt etwa 1:1000. In bestimmten Situationen kann dieses Risiko auch sehr viel höher sein.  Patienten mit dringendem Thromboseverdacht werden in unserer Praxis unverzüglich mit Ultraschall untersucht und im Falle einer tatsächlich bestehenden Thrombose sofort ambulant behandelt.